Vorsicht Döner, Gyros, Fertigfraß!

 

So, wie auf dem Bild, haben es viele Leute gern: Fleisch, mit etwas Gemüse und Soße in einem Brot.

Alles schon fertig und sogar schon geschnitten – man braucht noch nicht einmal ein Besteck in die Hände zu nehmen – kein Abwasch – null Eigenaufwand – einfach nur ´reinbeißen und ´runterwürgen. Hauptsache so einfach wie nur möglich.

Das finden manche Menschen richtig super, doch diese Art der Faulheit birgt erhebliche gesundheitliche Gefahren!

Da wird zum Beispiel auf abgelaufenes Gyros neue Gewürzpaste geschmiert, damit es wieder frisch aussieht. Solche und ähnliche Drehspießangebote, aus der Imbisshölle, enthalten regelmäßig Gammelfleisch.

Erst im Juli des Jahres 2018 wurden mal wieder 1600 Kilogramm Gammeldöner aus dem Verkehr gezogen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Dönerspieße aus dem Verkehr gezogen wurden, denn auch im Februar 2018 traten zwei Fälle innerhalb von nur zwei Tagen auf.

 

34 unzureichend gekühlte Dönerspieße auf der Ladefläche, bei denen die Verpackungsfolie teilweise aufgerissen war.

Nur einen Tag zuvor konnte auf der A2 nahe Magdeburg dieses Foto geschossen werden:

 

15 Dönerspieße im ungekühlten Kofferraum eines Mercedes. Die dazugehörigen Fladenbrote befanden sich auf der Rücksitzbank – und solche Fälle sind nur die Spitze des Eisbergs.

Der aus Berlin stammende Fahrer erklärte gänzlich uneinsichtig, dass ein geeignetes Transportfahrzeug mit Kühlanlage vor Fahrtantritt ausgefallen sei.

So hätte er sich kurzerhand dazu entschlossen, die Lebensmittel, von Berlin aus, mit dem PKW zu transportieren. Sein Ziel sollte der Raum Münster in Nordrhein Westfalen sein.

Gesundheit und Kalorien

Sich mehrmals in der Woche zum Mittag- oder Abendessen einen Döner zu kaufen, ist definitiv weder für die Gesundheit, noch für das Gewicht empfehlenswert.

Ein Döner ist definitiv eine Kalorienbombe, da er zu einem beträchtlichen Teil aus Fett besteht.

Die durchschnittlichen 650 kcal ergeben eine komplette Mahlzeit. Wer dazu noch gezuckerte Begleitgetränke trinkt, setzt locker nochmal 150 – 200 Kalorien auf die Rechnung.

Da ein Döner nicht standardisiert ist, schwankt sein Gewicht und das Zutatenverhältnis je nach Anbieter. 650 kcal gelten für einen mittelgroßen Döner. Maxidöner erreichen bis zu 1000 kcal.

Zudem sollte beim Döner lieber zwei Mal hingeguckt werden. Wenn die Sauberkeit im Döner-Imbiss zu wünschen übrig lässt oder das Fleisch nicht richtig durchgebraten wurde, dann kann das gefährlich werden.
Hackfleisch verdirbt nämlich sehr schnell und ist anfällig für Salmonellen.

Auf Drehspießangebote, wie Döner und Gyros, kann man mal zurückgreifen, wenn gar nichts anderes geht, doch sollte man dabei bedenken, dass das immer mit Risiken für die Gesundheit einhergeht.

Stimmt die Hygiene im Döner-Laden und ist das Fleisch schön braun und cross, spricht nichts dagegen, sich ein bis zwei Mal pro Monat einen Döner zu gönnen – könnte man zumindest meinen.

Die Realität sieht leider anders aus, denn Döner und Co beinhalten in Form von Zusatzstoffen weitere Risiken für die Gesundheit.

Die Liste der Inhalts- und Zusatzstoffe kann bei Döner und Gyros länger sein, als man jemals gedacht hätte. Bedeutet: Mehr als 20 Inhalts- und Zusatzstoffe können enthalten sein.

Die Soße

Leider gibt es sehr viele Döner-Anbieter, die industriell hergestellte Soßen aus großen Plastikeimern schöpfen. Diese Pampe sieht nicht nur chemisch aus, sondern schmeckt auch so, da sie chemische Stoffe enthält, die der Gesundheit nicht wirklich Gutes wollen.

4 Euro für eine Portion Döner

Eine Portion Döner für 4 Euro oder sogar noch weniger. Wie geht das eigentlich? Das geht ganz einfach.

Der meistverkaufte Döner ist nämlich ein Billigprodukt und enthält folgendes:

Billigfleisch und spottbilliges Fett, sowie mit Wasser gestrecktes Hackfleisch, welches gesundheitsschädliches künstliches Phosphat enthält, um wieder Stabilität in die Pansche zu bekommen.

Hinzu kommen multiple Geschmacksverstärker und sonstige bedenkliche Zusatzstoffe.

 

Quelle: http://newstopaktuell.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s