Fieber als Alarmglocke und als Heilfaktor

Den erhöhten Verbrennungsprozess unterstützen: “Wenn alle Menschen wüssten, dass Fieber eine Alarmglocke der Natur ist, dann würden sie solches wohl kaum zu bekämpfen suchen, wie dies heute vielfach geschieht“, erklärte Alfred Vogel schon vor vielen Jahrzehnten in seinem weltweit gelesenen Standardwerk „Der kleine Doktor“.

Quelle: Die A.Vogel Winterfibel , S.41-43

Fieber mit bedeutender Funktion

Seine Erfahrungen als Naturarzt zeigten ihm, dass das Fieber eine ganz bedeutende Funktion hat als Abwehrfaktor des Organismus gegen schädigende Eindringlinge. Und er fährt fort: „Statt nun die Natur walten zu lassen, ja sie im Gegenteil in ihrer Wirksamkeit zu unterstützen, unterdrücken die Menschen meist in völlig verkehrter Angst das, was die Natur als Hilfe geschaffen hat. Nur zu rasch greift man zu chemischen Mitteln, um das Fieber, wenn es sich zeigt, so rasch wie möglich unwirksam zu machen.“

Dass das Fieber Heilwerte in sich birgt, wusste man schon im Altertum. „Gebt mir die Macht, Fieber zu erzeugen, und ich heile jede Krankheit!“ Dieser Ausspruch wird von Historikern dem berühmten griechischen Arzt und Philosophen Parmenides (ca. 520/515 bis 460/455 v. Chr.) zugeschrieben. Er mag zwar aus heutiger Sicht etwas übertrieben erscheinen. Doch wie viele solcher knapp formulierter Erkenntnisse überdauern sie die Geschichte, weil in ihnen eine tiefgreifende Wahrheit steckt.

Quelle: avogel.ch

Fieber: Behandeln oder nicht?

Immer wieder stellt sich die Frage, ob Fieber per se behandelt werden soll.

child-2842614_1280.png

Risiko für Kleinkinder

An einer Fortbildungsveranstaltung der Universitäts-Poliklinik Basel meinte der Infektiologe Prof. Werner Zimmerli dazu: Fieber ist keine Krankheit, sondern eine physiologische Reaktion, die zur Heilung beiträgt. Gewisse Viren können sich bei über 39 Grad C nicht mehr vermehren. Zudem erschwert eine künstliche Fiebersenkung die Verlaufsbeurteilung.

Ein Riskifaktor können Fieber allerdings bei Kleinkindern und Patienten mit einer koronaren Herzkrankheit sein.

headache-2438002_1280

Wann ist es Fieber?

Definitionsgemäß gelten für Fieber folgende Kriterien:

Körpertemperatur gemessen um 6 Uhr Morgens:

  • oral ab 37.2 Grad C
  • rektal ab 37.7 Grad C

Körpertemperatur gemessen um 6 Uhr Abends:

  • oral ab 37.7 Grad C
  • rektal ab 38.2 Grad C

Quelle: Medical Tribune

Fieber senken

globuli-1574436_1280.jpg

Tipps für fiebersenkende Hausmittel

Fieber gibt Schützenhilfe beim Gefecht gegen die Viren. Bei einer einfachen Erkältung übersteigt die Körpertemperatur selten 39 Grad, bei Kindern kann es schon mal ein halbes Grad mehr sein. Wann und wie soll man Fieber senken?

Fieber ist gut – Fieber hilft, die Krankheitserreger zu schwächen bzw. abzutöten – es ist deshalb nicht negativ, sondern zeigt, dass der Körper sich wehrt. Nicht nur vertragen manche Viren höhere Temperaturen schlecht, bei Fieber werden auch bestimmte Abwehrstoffe in größeren Mengen produziert und die Immunzellen sind aktiver als sonst.

Priessnitz-Halswickel

Ein weiches Innentuch (Babywindel aus Stoff o.ä.) mit hahnenkaltem Wasser tränken, auswinden und um den ganzen Hals wickeln. Darüber ein Wolltuch legen, welches das Innentuch ganz überdeckt. Ist das Innentuch warm geworden, kann man die Prozedur wiederholen. Der Priessnitzwickel ist fiebersenkend, regt die Durchblutung optimal an und fördert den Schlaf.

Essigwickel

Für diesen fiebersenkenden Wickel mischen Sie 3 EL Essig mit 1 l kalten Wasser. Geben Sie 2 Tücher hinein, drücken Sie sie leicht aus und legen Sie je eins um die Waden. Je ein Frotteetuch darüber wickeln und die Beine warm zudecken. Erneuern, wenn die Innentücher warm sind oder spätestens nach zehn Minuten. Legen Sie nach 3 bis 4 Anwendungen eine Pause ein und wiederholen Sie nur, wenn das Fieber wieder steigt.

Quelle: avogel.ch

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Hausmittelhexe: Hier finden Sie gute Fieber Hausmittel die das Fieber senken können

Die normale Körpertemperatur des Menschen liegt bei 36,0 – 37,2 °C. Fieber bezeichnet eine über einen längeren Zeitraum andauernde Erhöhung der Körpertemperatur. Fieber ist normalerweise nicht gefährlich, es hilft vielmehr Infektionen im Körper zu bekämpfen. Steigt das Fieber zu stark kann das zu Problemen führen. Fieber Hausmittel helfen die Körpertemperatur im Rahmen zu halten und das Fieber zu senken.

Zu den Fieber Symptomen gehört neben der gesteigerten Körpertemperatur auch:

  • Durst
  • Schmerzen am Körper
  • Schwäche
  • Schwitzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen

soup-3242589_1280

Fieber Hausmittel

  1. Geben Sie zwei Dutzend Rosinen in ein halbes Glas Wasser. Nach dem Aufquellen pürieren Sie die Mischung und fügen einen halben Esslöffel Zitronensaft hinzu. Trinken Sie dieses gute Hausmittel gegen Fieber zweimal am Tag.
  2. Trinken Sie frischen Aprikosensaft mit Honig als Hausmittel bei Fieber.
  3. Grapefruitsaft ist ein leckeres Hausmittel. Verdünnen Sie den Saft mit etwas Wasser wenn er zu sauer sein sollte.
  4. Stellen Sie sich aus etwas frischem Basilikum einen Basilikumtee her von dem Sie einmal am Tag eine Tasse trinken. Basilikum senkt das Fieber und die Flüssigkeit hilft dem Körper zusätzlich.
  5. Ein halber Esslöffel Safran in einem Glas Wasser gekocht ergibt einen fiebersenkenden Tee. Davon trinken Sie jede Stunde einen Teelöffel.
  6. Eine Tee aus Bockshornkleesamen ist ein weiteres fiebersenkendes Hausmittel das gerne angewendet wird.
  7. Ein Blutwurztee aus 20 Gramm Blutwurz pro Tasse Wasser hilft gut gegen Fieber. Trinken Sie davon über den Tag verteilt immer wieder.
  8. Ein wirksames Hausmittel bei Fieber ist diese Mischung: Kochen Sie in einer Tasse Wasser einen Esslöffel Kurkuma, etwas Ingwer, ein kleines Zwiebelstück, Zitronengras, einen Teelöffel schwarzen Pfeffer und einige Basilikumblätter. Trinken Sie davon mehrmals am Tag.
  9. Ein einfaches Hausmittel gegen Fieber ist ein Esslöffel Honig auf den Sie einige Tropfen Zitronensaft und Ingwersaft träufeln. Dieses Hausmittel können Sie immer wieder anwenden.

Fieber richtig behandeln

  • fieber4Achten Sie auf Ihre Ernährung; Essen Sie leicht verdauliche Gerichte damit der Körper seine Energie auf die Heilung konzentrieren kann und nicht auf die Verdauung von fettigen Speisen. Geeignete Lebensmittel sind z. B. gekochte Eier, gedünstetes Gemüse und Haferbrei.
  • Vermeiden Sie Kaffee, schwarzen Tee, Fast Food, Produkte aus raffiniertem Mehl und Zucker.
  • Gebratenes belastet den Körper. Verzichten Sie bei Fieber darauf.
  • Essen Sie viele Zitrusfrüchte wie Orangen, Mandarinen und Grapefruits. Diese Früchte enthalten viel Vitamin C das Sie jetzt brauchen um die dem Fieber zu Grunde liegende Infektion zu bekämpfen.
  • Trinken Sie viel Wasser oder auch frische Fruchtsäfte. Durch starkes Schwitzen bei Fieber kann der Flüssigkeitsverlust des Körpers in kurzer Zeit enorm ansteigen. Ersetzen Sie die Flüssigkeit mit leckeren Fruchtsäften die möglichst frisch sein sollten – z. B. zu Hause im Mixer Orangen und Bananen zerkleinern und mit Wasser auffüllen. Ihr Körper wird Ihnen dieses leckere Fieber Hausmittel danken.

Quelle: Hausmittelhexe

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Auszüge vom netdoktor.ch:

Wann sollte ein Arzt aufgesucht werden?

Steigt die Körpertemperatur auf über 40° Celsius oder hält es länger als zwei bis drei Tage an, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Therapie

Nicht jedes Fieber muss behandelt werden. Ab einer Temperatur von 39° Celsius können fiebersenkende Medikamente eingesetzt werden. Diese bekämpfen jedoch nur das Symptom und nicht die auslösende Grundkrankheit. Sobald die Infektion oder Entzündung abklingt, geht in der Regel auch das Fieber zurück. Wichtig sind in jedem Fall eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und Bettruhe.

Fieber unbekannter Genese

Bei rund 10% aller Patienten mit Fieber über 38,3° Celsius kann trotz umfassender Untersuchungen keine Ursache gefunden werden.

Quelle: netdoktor.ch

Bleibt gesund!

Freija

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s